Erneut musste man zur Anschlussstelle Gingen/Ost ausrücken. Wie schon vor zwei Tagen waren wieder alle betroffenen Personen aus ihren PKW heraus. Auch befanden sie sich bereits in den Händen des Rettungsdienstes. So konzentrierte sich die FW auf das großräumige Absichern und um eine spätere Verkehrsführung. Wieder kamen alle drei Löschfahrzeuge von Gingen zum Einsatz. Am Ende stand dann das Aufräumen und Säubern der Fahrbahn an. Als man die Einsatzbereitschaft hergestellt hatte, konnte um 20:30 Uhr Einsatzende gemeldet werden. Anwesende Kameraden: 22 Einsatzkräfte, davon 1 im Funkraum.
M.Dl.