Einem Pflegedienst wurde auf klingeln und klopfen nicht geöffnet. Daraufhin verständigte er die Rettungskräfte. Da die FW-Männer gerade Übungsdienst hatten, konnten sie innerhalb kürzester Zeit zum Einsatzort fahren. Nach einer kurzen Erkundung konnte über ein offenes Fenster eingestiegen und so die Türe, für den Rettungsdienst, geöffnet werden. Dieser übernahm dann die Versorgung der bewusstlosen Person. Für die FW endete der Einsatz um 21:38 Uhr. Anwesende Kameraden: 23 Einsatzkräfte, davon 7 in Bereitschaft.
M.Dl.