Bei der Anfrage in der Leitstelle, was der Alarmierungsgrund wäre, bekam man zunächst die Aussage, dass es sich um einen Wohnungsbrand handele. Daher rückten auch alle drei Löschfahrzeuge aus. Ebenfalls wurde von der Leitstelle die FW Süßen, mit der Drehleiter, alarmiert. Das HLF von Gingen rückte um 13:41 Uhr, das LF16 um 13:42 Uhr und schließlich das LF8 um 13:44 Uhr ab. An der Einsatzstelle angekommen, konnte vom Einsatzleiter schnell Entwarnung gegeben werden. Zum Glück handelte es sich nur um einen kleineren Balkonbrand, ausgelöst durch eine dort stehende Mülltonne. Diese war in Brand geraten und hatte unter anderem noch eine Bockleiter entzündet. Die FW brauchte nur noch kleinere Nachlöscharbeiten auszuführen. Der Einsatz war um 14:15 Uhr beendet. Anwesende Kameraden: 36 Einsatzkräfte, davon 9 in Bereitschaft.

M.Dl.