Erneut forderte die Polizei die FW an. Allerdings muss es zu Übermittlungs Problemen gekommen sein. Denn die Leitstelle meldete der Feuerwehr zunächst ein außer Kontrolle geratenes Feuer beim Weiher an der K1438 (Straße auf den Grünenberg), weshalb auch Vollalarm ausgelöst wurde. Das HLF rückte um 9:51 Uhr ab und nur 30 Sekunden später folgte das LF16. Auf der Anfahrt sah man bereits die Polizei am Grünmassesammelplatz stehen. Dort war auch der Einsatzort. Wieder hatte heiße Asche einen kleinen Schwelbrand ausgelöst. Das Brand Gut wurde auseinander gezogen und mittels Schnellangriff vom HLF abgelöscht. Das LF16 brauchte nicht mehr einzugreifen. Der Einsatz war um 10:25 Uhr beendet. Anwesende Kameraden: 33Einsatzkräfte, davon 15 in Bereitschaft.

M.Dl.