Drucken

Das HLF rückte, voll besetzt mit 9 Mann, um 20:24 Uhr aus. An der Einsatzstelle verschaffte man sich einen kurzen Überblick über die Situation und entschied sich dann für einen Zugang über ein Fenster. Bereits acht Minuten nach der Alarmierung konnte die verletzte Person dem Rettungsdienst übergeben werden. Der Einsatz für die Feuerwehr war um 20:55 Uhr beendet.

Anwesende Kameraden: 22 Einsatzkräfte, davon 13 in Bereitschaft.

M.Dl.