Das HLF rückte um 10:13 Uhr aus, gefolgt vom LF16 um 10:14 Uhr. Während der Anfahrt rüsteten sich im HLF bereits zwei Trupps mit ATS aus.

Nachdem das HLF und das LF16 um 17:30 Uhr abgerückt waren, wussten die Kameraden bereits, dass es sich um keinen Gaseinsatz sondern um einen Kellerbrand handelte.

Da die Kameraden vom vorherigen Einsatz noch im Magazin waren, rückte das HLF bereits nach zwei Minuten ab.

Das HLF rückte um 10:47 Uhr ab. An der Einsatzstelle wurde man von einem Pflegedienst erwartet.

Bereits kurz nach dem Eintreffen des HLF konnte Entwarnung gegeben werden.